Falcito Elektronik Musik

Hey, ich freue mich über Deinen Besuch!

Dies ist meine offizielle Homepage. Hier findest du viele Informationen über mich den Musiker, Produzenten und Sounddesigner Falcito (Biografie) aus Germany NRW.

Hauptsächlich dreht sich hier vieles um meine Leidenschaft zur Elektronik Musik sowie über die nichtendende Geschichte dieser Musikrichtung.

Ich experimentiert seit den frühen 80er Jahren mit elektronischen Klängen. Meine Produktionen entstehen überwiegend in meinem eigenen Homestudio oder in Studios meiner befreundeten Musikkollegen. Ich verwende für meine Produktionen ältere und moderne analoge und digitale Musikinstrumente. Als DAW benutze ich Cubase bereits seit der ersten Generation mitte der 80er Jahre (Pro 16/Pro 24 via Commodore 64 und Amiga) und später dann Cubit

 

 

First Class Elektronik Track of the Week 38-2019

Jede Woche Sonntag stellt Falcito einen:

First Class Elektronik Track und deren Künstler/Produzenten vor.

Falcito schaut sich hierfür die aktuellen Elektronik Playlisten und Charts an und sucht nach herausragenden Tracks. Mitunter stelle ich hier auch manchmal meine eigenen Tracks vor.

Die komplette Playliste findet ihr unter:

bit.ly/First-Class-Elektronik

Wer Interesse hat seinen eigenen Track hier vorzustellen, kann sich gerne via Kontakt bei mir melden.

>  Diese Woche  < 

Charlotte de Witte - THIS

(Original Mix)

Release: 05-03-2018

BPM: 127

Tonart: G maj

Länge: 7:42

Genre: Techno 

Label: Suara

 

Infos zum(r) Künstler(in)/Produzenten(in)

Charlotte de Witte (21. Juli 1992 in Gent) ist eine belgische Techno-DJane, Musikproduzentin und liebt das Essen.

De Witte kam durch ihren Vater, der bei der EMI Group arbeitete, bereits früh mit verschiedensten Musikstilen in Kontakt. Mit 17 Jahren begann sie das Auflegen, damals noch unter dem Namen Raving George. Sie verwendete diesen Künstlernamen, um den Fokus auf ihre Musik und nicht ihr Geschlecht zu legen. In ihrer Anfangszeit spielte sie hauptsächlich Electro-House und Mainstream-EDM. 2011 gewann sie den Elektropedia-Award des Senders Studio Brussel und durfte so erstmals (als Opener) beim Tomorrowland auflegen. 2013 wurden erste Tracks von ihr veröffentlicht.

Ab 2015 wandelte sich ihr Musikstil von Electro-House in Richtung Techno-Musik und sie begann zudem, ihre Tracks unter ihrem bürgerlichen Namen zu veröffentlichen. Als Ursprung für diesen stilistischen Wandel gibt de Witte ein Set des deutschen DJs Len Faki an, welches sie auf einem Festival gehört hatte. Die erste Techno EP war 2015 "WELTSCHMERZ". Es folgten bis 2018 insgesamt 10 weitere EPs. (Link zur Diskografie)

Charlotte de Witte nimmt bei fast jedem weltweiten Festival wie Awakenings, Electric Daisy Carnival, Zürich Openair, Pukkelpop, Dour Festival, Rock Werchter, Laundry Day und eine Session beim Boiler Room teil. Heute zählt de Witte zu den bekanntesten belgischen DJs überhaupt.

Charlotte de Witte etabliert sich aktuell als treibende Kraft in der Technoszene. Sie ist eine der gefragtesten DJane und legt weltweit bei fast jedem Festival auf. Ein Festival ohne Charlotte ist inzwischen undenkbar!

Ich wünsche Charlotte de Witte weiterhin viel Erfolg, Gesundheit und einen guten Appetit (she love food!) 

Viel Spaß beim Reinhören!